Marktpreise und Bodenrichtwerte

Diese Preise können Sie mit Ihrem Objekt im Landkreis Miesbach erzielen.

Jahr für Jahr zeigt die Entwicklung der Immobilienpreise nur eine Richtung auf – nach oben. Gerade im Landkreis Miesbach ist die Nachfrage nach Immobilien und Grundstücken ungebrochen. Nicht nur unsere traumhafte Gegend mit all ihren Vorzügen ist der Grund, auch die immer noch niedrigen Zinsen laden ein, Geld in Immobilien zu investieren. Dies wird sich in naher Zukunft nicht ändern, da die Europäische Zentralbank weiterhin bei ihrer Niedrigzinspolitik bleiben wird. Andererseits stehen auch die Zeichen für den Verkauf eines Objekts günstig! Die Chancen, einen Käufer zu finden, der bereit ist, einen attraktiven Preis zu bezahlen, sind im Moment sehr gut. Um Ihnen einen besseren Überblick zu verschaffen, können Sie anhand des Bodenrichtwertindexes die Preisentwicklung innerhalb der 17 Gemeinden seit 2010 verfolgen.

Zudem hat das IMMOBILIENFORUM Marktpreise lageabhängig ermittelt und die Bodenrichtwerte, die vom Landratsamt Miesbach berechnet werden, aufgelistet. Er soll als Anhaltspunkt dienen und weist den durchschnittlichen Lagewert des Bodens für eine Mehrheit von Grundstücken innerhalb eines abgegrenzten Gebiets aus, die nach ihren Grundstücksmerkmalen (§ 4, Abs. 2, Immobilienwertermittlungsverordnung), insbesondere nach Art und Maß der Nutzbarkeit (§ 6, Abs. 1, ImmoWertV) weitgehend übereinstimmen und für die im Wesentlichen gleiche allgemeine Wertverhältnisse (§ 3, Abs. 2, ImmoWertV) vorliegen.

Aus dem Bodenrichtwert kann der Verkehrswert beziehungsweise der jeweilige Marktpreis nicht direkt abgeleitet werden. Das IMMOBILIENFORUM hat die Erwartung bei einer nachhaltigen Nachfrage und einem begrenzten Angebot weitere Preissteigerungen zu sehen. Allerdings qualitativ differenziert und nicht in den Steigerungsraten der letzten Jahre.